News & Events

Maserati Beim Goodwood Revival Meeting 2013

Goodwood Revival 2013Goodwood Revival 2013

Für Maserati gab es viel zu feiern beim 15. Goodwood Revival Meeting, der größten internationalen Veranstaltung für klassische Rennwagen, zu der mehr als 145.000 Besucher kamen.

In diesem Jahr feiert die 1914 gegründete Sportwagenmarke nämlich nicht nur ihr 99-jähriges Bestehen, sondern auch den 50. Geburtstag ihres Flaggschiffs Quattroporte.

Fünfzig Jahre nach der Markteinführung des Quattroporte im Jahr 1963 würdigte Maserati den Erfolg der einzigartigen viertürigen Sportlimousine mit der Ausstellung ihrer ersten und ihrer jüngsten Version bei der Earls Court Motor Show. Der Quattroporte der sechsten Generation zog in der Sektion „Autos der Zukunft“ alle Blicke auf sich, wo ihn die Revival Besucher aus nächster Nähe in Augenschein nehmen konnten.

Die jüngste Quattroporte Version setzt die typischen Merkmale der Maserati Klassiker in einer zeitgemäßen Formensprache um. Sie wird mit einem neu entwickelten V8-Motor mit 530 PS und einem V6-Motor mit 410 PS und 8-Gang-Automatikgetriebe von ZF angeboten.

Bei der Earls Court Motor Show bildeten auch der Ghibli I von 1971 und der Maserati Ghibli, der in diesem Jahr in Shanghai präsentierte kleinere Bruder des Quattroporte, eine Publikumsattraktion. Als erster Maserati der E-Klasse wird der Ghibli der Marke das Premium-Business-Segment erschließen. Er ist mit zwei neuen Twin-Turbo-V6-Benzinmotoren mit jeweils 330 PS und 410 PS und einem 3-Liter-V6-Turbodiesel mit 275 PS erhältlich. Sämtliche Versionen verfügen über ein 8-Gang-Automatikgetriebe von ZF.

Auf der Goodwood Rennstrecke gingen 22 Maserati Fahrzeuge in verschiedenen Rennklassen an den Start und erzielten, wie sollte es auch anders sein, Spitzenresultate.

Am Sonntag wurden 120 Maserati Gäste im Rahmen des VIP-Programms von Goodwood House betreut und mit aktuellen Maserati Modellen von und zu der Rennstrecke chauffiert.

Auf dem Rasen vor dem Herrenhaus boten mehrere automobile Meisterwerke einen prachtvollen Anblick, darunter ein Maserati Tipo 420 M 58 Eldorado, der zur Sammlung des Panini Museums gehört und 1958 von Sir Stirling Moss auf der Mille Miglia gefahren wurde. Außerdem ein neuer Maserati Ghibli und der Quattroporte I und II, die den 50. Geburtstag des Maserati Flaggschiffs würdigten.

Beim jährlichen Goodwood Revival Lunch von Maserati North Europe im Herrenhaus erhielt Peter Denton, Region Manager Maserati North Europe, den Preis „Bestgekleidetes Paar“. Denn auf dem Goodwood Revival lebt nicht nur die Automobiltradition auf, sondern auch der Glanz alter Zeiten. So gehört es zum guten Ton, im zeitgenössischen Outfit zu kommen.

Mit großer Spannung wird schon jetzt das 100-jährige Firmenjubiläum der italienischen Luxusmarke im kommenden Jahr erwartet, das sich als ein ganz besonderes Jahr ankündigt.