News & Events

Erfolgreicher Auftakt zur Q4 Tour

Ischgl und Hintertux waren die ersten Stationen der Maserati Q4 Tour: mit über 1.400 Besuchern, mehr als 350 Testfahrten und vor allem mit einem Begeisterungssturm für die Allradversionen von Ghibli und Quattroporte.

Spektakulärer konnte die Maserati Q4 Tour kaum beginnen als mit einem Stopp vom 16. bis 22. Januar in Ischgl – einem der erfolgreichsten Wintersportorte der Alpen. Hier, wo sich exklusives Ambiente und perfekt präparierte Piste vereinen, wurden der Quattroporte S Q4 und der Ghibli S Q4 von den Gästen mit offenen Armen empfangen. Auf der legendären Silvretta Gebirgsstraße konnten sie sich bei insgesamt rund 180 Testfahrten selbst vom intelligenten Allradsystem Q4 überzeugen – der Wettermix aus leichtem Schneefall, Regen und Sonnenschein war perfekt, um die Traktionsvorteile von Q4 eigenhändig zu erfahren.

Nicht weniger atemberaubend entwickelte sich die zweite Station der Q4 Tour. Vom 30. Januar bis 5. Februar brachte sie Maserati Fieber in Österreichs Ganzjahres-Skigebiet Nummer eins: Hintertux. Hier boten sich den Teilnehmern bei den insgesamt über 180 Testfahrten phantastische Ausblicke auf das Gletschergebiet – und interessante Einblicke in die Allradtechnik von Maserati. Für besonders emotionale Fahrerlebnisse sorgte die Drift-Fläche neben der Talstation der Zillertaler Bergbahn: Hier zogen die Fahrzeuge die bewundernden Blicke der Skitouristen auf sich. Verwöhnt wurden die Teilnehmer der Q4 Tour zudem in der Maserati Lounge in der Hohenhaus Tenne.