News & Events

Internationales Maserati Treffen

Vom 18. bis 20. September findet einer der Höhepunkte im Jubiläumsjahr von Maserati statt:
Aus Anlass des 100. Unternehmensgeburtstags werden Sammler, Kunden und Freude der Marke zusammenkommen, um mit einer dreitägigen Tour von Modena nach Turin das erste Jahrhundert Markengeschichte zu würdigen.

Die Teilnehmer werden aus allen Teilen der Welt anreisen und dabei auch äußerst seltene Fahrzeuge mit nach Italien bringen. Zu den Highlights der Tour gehört der Abstecher auf eine Rennstrecke, eine Gleichmäßigkeitsprüfung, zwei Werksbesichtigungen und ein Concours d’Elegance.

Die Veranstaltung beginnt am Donnerstag, 18. September, in Modena, wo Maserati seit 1940 beheimatet ist, und wird die gesamte Stadt durchziehen. Unter anderem haben die Teilnehmer die Möglichkeit, die exklusive Maserati Ausstellung im Museo Casa Enzo Ferrari und die Maserati Produktion in der Viale Ciro Menotti zu besichtigen. An dieser historischen Stätte klingt der Tag bei einem Dinner aus.

Tags darauf starten die Teilnehmer in Richtung Turin. Auf dem Weg dorthin würdigen Sie in Cremona die legendäre Rekordfahrt von Baconin Borzacchini, der 1929 einen Geschwindigkeits-Weltrekord mit dem Maserati Tipo V4 mit 16-Zylindermotor aufstellte. Ihm zu Ehren werden auf der nahen Rennstrecke von San Martino del Lago die Teilnehmerfahrzeuge in Aktion treten, gefolgt von einer Parade durch die historische Innenstadt von Cremona. Im Anschluss folgt die letzte Etappe in Richtung Turin. Am Ziel erwartet die Teilnehmer eine Fahrzeugaufstellung auf der Piazza Castello und ein Galadinner im berühmten Palast von Reggia Venaria.

Der dritte Tag sieht eine Besichtigung des neuen Maserati Werks Giovanni Agnelli in Grugliasco vor, in dem der neue Quattroporte und der Ghibli gefertigt werden. Nach einer Gleichmäßigkeitsprüfung zur Basilika von Superga findet am Nachmittag als besonderes Highlight ein Concours d’Elegance auf der Piazza San Carlo statt.

Zusätzlich können die Teilnehmer die Tour bereits am Mittwoch, 17. September, mit einer Ouvertüre in Bologna beginnen – jener Stadt, in der Maserati vor 100 Jahren gegründet wurde. So besteht die Möglichkeit, den eigenen Maserati vor dem Neptunbrunnen zu fotografieren, der als Inspiration für den Dreizack des Markenemblems diente. Außerdem kann die Via de’ Pepoli 1 besucht werden, wo sich einst der Sitz von Maserati befand.

 

Ergänzende Auskünfte zu der Tour finden sich auch auf der Homepage  www.maserati100.com