Ghibli Diesel - Exterieur

Everyday enjoyment

Maserati Ghibli

Das Design des Ghibli Diesel beeindruckt mit einer ausgeprägten Dynamik

Der Ghibli Diesel ist der erste Maserati mit Dieselantrieb in der Geschichte der Sportwagenmarke. Er verzichtet dennoch nicht auf eine ausgeprägte Sportlichkeit. Das ist bereits auf den ersten Blick erkennbar. Seine Silhouette mit den eng ausgeschnittenen Seitenfenstern und der prägnanten dreieckigen C-Säule ähnelt einem schnittigen Coupé. Die dynamische Linienführung wird von den muskulösen Kotflügeln betont, die ein scharfkantiges Profil im mittleren Bereich vereint.


Front mit Vorwärtsdrang

Die Front wird vom charakteristischen Maserati Kühlergrill dominiert, dessen senkrechte Streben vom GranTurismo und von der historischen Stilikone Berlinetta A6 GCS inspiriert sind. Mit ihrem mattschwarzen Finish setzen diese Elemente einen gelungenen Kontrast zum verchromten Kühlergrillrahmen und zum großen zentralen Dreizacksymbol, das den Mittelpunkt der aggressiven Frontleuchten bildet. Die Form des Kühlergrills wird von dem Schwung der Kotflügel und der langen Motorhaube betont.

Unverwechselbare Lichtakzente

Die Frontleuchten setzen mit Hilfe der LED-Technik den starken Charakter des Fahrzeugs gelungen in Szene. Zu der hohen Wirksamkeit der Bi-Xenon-Scheinwerfer fügt sich die Tagfahrlichtfunktion, die das Fahrzeug in allen Situationen unverzüglich erkennbar und sichtbar macht. Die in die Frontleuchtengruppen integrierten Richtungsanzeiger in LED-Technik zitieren das Motiv der drei markentypischen seitlichen Luftauslässe.

Die fließende Linienführung des Hecks sorgt für ein schlankes Profil

Die dreieckige C-Säule und die ungerahmten Fensterflächen verleihen dem Fahrzeug die Optik eines schlanken Coupés, wenngleich Länge und Radstand Spitzenwerte im Segment aufweisen. Im Heckbereich bildet die fließende Linienführung der Kofferraumhaube die natürliche Fortsetzung des Fahrgastraums, während die beiden Leuchtengruppen förmlich eine Brücke zu den Kotflügeln schlagen. Zu dem sportlichen Auftritt tragen auch die Doppelendrohre bei.

Die aerodynamische Formgebung sorgt für einen sparsamen Verbrauch

Wie jeder Maserati erfüllt das Design des Ghibli Diesel die Anforderungen an Ästhetik und Aerodynamik gleichermaßen. Die Maßnahmen zur Optimierung der Aerodynamik, die vorrangig im unteren Fahrzeugbereich erfolgten, führten zu einem Luftwiderstandsbeiwert (Cw) von 3,1 und einem verringerten Auftrieb. Damit werden die Verbrauchswerte reduziert und die Stabilität bei hoher Fahrgeschwindigkeit erhöht.