Ghibli S Q4 - Exterieur

Everyday enjoyment

Maserati Ghibli

Die fließenden Linienführungen sind eine Symbiose aus Eleganz und Sportlichkeit

Das Karosseriedesign des Ghibli S Q4 ist eine einzigartige Symbiose aus Eleganz und Sportlichkeit. Es zitiert damit die beste Stiltradition von Maserati. Den Ausgangspunkt der stromlinienförmigen Silhouette bildet die charakteristische Front, in deren Mitte der Kühlergrill mit senkrechten Streben prangt. Eine Hommage an die Stilikonen GranTurismo und Berlinetta A6 GCS.


Moderne Details interpretieren die Stiltradition von Maserati neu

Die Flanken werden von zwei schwungvollen Profilen durchzogen, die virtuell vor den muskulösen hinteren Kotflügeln zusammentreffen. Hier lassen sich weitere Stilzitate aus der Maserati Tradition finden, wie die drei großzügig dimensionierten Luftauslässe hinter den Vorderrädern oder das klassische ovale Saetta-Logo an der dreieckigen C-Säule.

Neuartige Lichtakzente schaffen eine dynamische und aggressive Front

Die aggressiven Frontleuchten setzen mit Hilfe der Tagfahrlichtfunktion in LED-Technik markante Lichtakzente. Sie scheinen in Richtung des verchromten Dreizacks in der Mitte der Kühlerverkleidung zu streben, was die dynamische Optik der Front noch verstärkt. Die in die Frontleuchtengruppen integrierten Richtungsanzeiger in LED-Technik zitieren das Motiv der drei markentypischen seitlichen Luftauslässe.

Die fließende Linienführung des Hecks verleiht dem Modell die Optik eines Coupés

Im Heckbereich bildet die fließende Linienführung der Kofferraumhaube die natürliche Fortsetzung des Fahrgastraums, während die beiden Leuchten eine Brücke zu den Kotflügeln schlagen. Diese Formensprache betont in besonderer Weise die Sportlichkeit, die von den Doppel-Endrohren und den diamantpolierten 18-Zoll-Leichtmetallfelgen (Serie) mit einem neuen Zwölfspeichendesign noch betont wird.