Ghibli S - Exterieur

Everyday enjoyment

Maserati Ghibli

Eine Sportlimousine mit der typischen Formensprache eines Gran Turismo

In die Entwicklung des Ghibli S brachte der Sportwagenhersteller aus Modena seine gesamte Kompetenz im Bereich einzigartiger GT-Modelle ein, die atemberaubende Fahrleistungen und ein sportliches Fahrverhalten mit überragendem Komfort verbinden. Damit ist es ihm gelungen, eine außergewöhnliche Limousine zu erschaffen, die mit allen bisherigen Konventionen bricht. Ihre Karosserieformen mit einer klaren, schwungvollen Linienführung bringen eindrucksvoll einen sportlichen Charakter zum Ausdruck.


Zahlreiche Details zitieren aus der einzigartigen Stiltradition von Maserati

Beim Betrachten der stromlinienförmigen Silhouette fallen die zahlreichen markentypischen Stilmerkmale ins Auge. Die senkrechten Kühlerstreben sind vom GranTurismo und von der historischen Stilikone Berlinetta A6 GCS inspiriert. Es fehlen auch nicht die drei großzügig dimensionierten Luftauslässe hinter den Vorderrädern oder das klassische ovale Saetta-Logo an der dreieckigen C-Säule.


Der aggressive Kühlergrill bildet den Ausgangspunkt für die imposante Motorhaube

 

Die Front wird vom charakteristischen Kühlergrill dominiert, dessen senkrechte Streben vom GranTurismo inspiriert sind und alle Maserati Modelle kennzeichnet. Das traditionelle Oval des Kühlergrills wurde kantiger interpretiert und verjüngt sich im oberen Bereich, wo er sich mit den markanten Frontleuchten mit LED-Technik vereint.

 

Die schwungvolle Linienführung der Flanken betont das dynamische Design

Die Flanken werden hinter den klassischen drei Luftauslässen an den Vorderrädern von zwei schwungvollen Profilen durchzogen, die vor dem muskulösen hinteren Kotflügel zusammentreffen. Im Heckbereich bildet die Kofferraumhaube die natürliche Fortsetzung des Fahrgastraums, während die beiden LED-Heckleuchten eine Brücke zu den Kotflügeln schlagen. Die markentypische dreieckige C-Säule und die rahmenlosen Türen verleihen dem Fahrzeug die Optik eines schlanken Coupés, wenngleich Länge und Radstand Spitzenwerte im Segment aufweisen.

 


Hinter den Felgenspeichen schimmern die farbigen Bremssättel hervor

Einen noch dynamischeren Auftritt gewährleisten die diamantpolierten 18-Zoll-Leichtmetallfelgen (Serie) im neuen Zwölfspeichen-Design. Die 19- und 20-Zoll-Felgen sowie die 21-Zoll-Schmiedefelgen setzen je nach Wahl entweder elegante oder sportliche Akzente. Hinter den Felgenspeichen bilden die farbigen Bremssättel in Nero (Serie), Rosso, Blu und Silver einen sportlichen Blickfang.