Ghibli S - Technik

Everyday enjoyment

Der V6-Motor mit 410 PS quittiert jeden Druck auf das Gaspedal mit Fahrspaß

Der V6-Twin-Turbo-Motor mit 2,979 Litern Hubraum des Ghibli S ist für atemberaubende Fahrerlebnisse geschaffen. Er entfaltet 410 PS (301 kW) bei 5.500 Umdrehungen und erreicht im Modus Sport sein maximales Drehmoment von 550 Nm bereits bei 1.750 Umdrehungen. Der außerordentliche, hubraumspezifische Wert von 183 Nm/l sorgt schon bei der geringfügigsten Betätigung des Gaspedals für eine resolute Drehmomententfaltung. 


Maserati Ghibli

Das Antriebsaggregat nutzt zahlreiche effizienzsteigernde Innovationen

Der V6-Motor verfügt über zwei parallel eingebaute Turbolader mit geringem Trägheitsmoment, die das Turboloch unterbinden und damit die Elastizität optimieren. Weitere innovative Techniken zur Effizienzsteigerung sind die unter Hochdruck (200 bar) erfolgende Direkteinspritzung, die den Verbrennungsablauf in jedem Drehzahlbereich verbessert sowie der Einsatz von zwei kontinuierlichen Phasenverstellern pro Zylinderbank.

Im Modus Sport sind die Bypass-Klappen kontinuierlich geöffnet

Durch den Einbau der Turbolader in die Abgaskrümmer entstand ein kompaktes, leichtes Auspuffsystem, das wie in jedem Maserati auch Bypass-Klappen umfasst und bereits charakterstarken Motorsound mit zusätzlichen Facetten bereichern. Im Modus I.C.E und Normal bleiben die Klappen geschlossen. Bei betätigter Taste Sport hingegen sind die Bypass-Klappen ständig geöffnet und erzeugen einen satten, begeisternden Bass.

Maserati Ghibli

Leistungsstarke und leichte Bremsen von Brembo in Verbundgusstechnik

Die leistungsstarken Brembo Verbundguss-Bremsscheiben des Ghibli S vereinen die Vorteile von Stahlguss mit dem geringen Gewicht von Aluminium und reduzieren damit die ungefederten Massen. Die Bremsleistung ist kraftvollen Monoblock-Bremssätteln, vorn mit sechs Kolben und hinten mit vier Kolben, anvertraut. Die Anlage umfasst belüftete und gelochte Bremsscheiben 360 mm x 32 mm und 350 mm x 28 mm.

Ausgefeilte Fahrwerktechnik bietet ein Höchstmaß an Fahrspaß

Die Radaufhängungen - Doppelquerlenkerachse vorn und Multilink-Achse mit fünf Lenkern hinten - sind auf einen ausgewogenen Kompromiss aus Komfort und Sportlichkeit ausgelegt. Eine besondere Aufmerksamkeit galt der Reduzierung der Massen: Daher bestehen zahlreiche Elemente aus leichtem Aluminium und der Stabilisator ist an der Vorderachse als Hohlstab ausgelegt. Auf Wunsch ist die jüngste Entwicklungsstufe des elektronischen Skyhook-Systems erhältlich, das über Stoßdämpfer mit kontinuierlicher Dämpfungsregelung verfügt.