Exterieur

Einzigartiges Design. Die perfekte Balance zwischen Rennstrecke und Straße

Das Design des Maserati GranTurismo MC Stradale wurde unter aerodynamischen wie ästhetischen Gesichtspunkten gestaltet. Oberhalb des typischen Maserati Kühlergrills nimmt, zwischen den beiden Frontleuchten, die lange Motorhaube aus Kohlefaser ihren Ursprung. Sie ist durch eine aggressive mittlere Lufteinlassöffnung und zwei seitliche Luftauslässe gekennzeichnet, die vom Rennmodell GranTurismo MC Trofeo abgeleitet sind.


Die Aerodynamik ist fester Bestandteil eines harmonischen Designs

Dynamischer Purismus

Der großzügige Lufteinlass an der Motorhaube bildet ein weiteres Funktionselement der Aerodynamik. Zudem setzt er im Frontbereich einen zusätzlichen sportlichen Akzent, ohne die wohlproportionierten, geschmeidigen Karosserieformen zu beeinträchtigen. Frontspoiler, Seitenschweller und Schlitzöffnungen an den vorderen Kotflügeln führen die Luftströme bis zum Heckdiffusor, um Abtrieb zu erzeugen.

Details mit aggressiver Optik

Auch das Heck ist unverkennbar Maserati: Zentral angeordnete Auspuffendrohre und ein enormer Diffusor, der für eine effiziente Luftabströmung vom Unterboden sorgt. Die mattschwarzen Frontleuchten mit dem neuen Tagfahrlicht in LED-Technik schaffen ein noch aggressiveres Antlitz, die Heckleuchten, ebenfalls in LED-Technik, sind hingegen durch ein brüniertes Finish gekennzeichnet.

 

Im Zeichen der Sportlichkeit

Die äußerst dynamische Erscheinung des Modells wird von den neuen 20-Zoll-Schmiedefelgen Trofeo Design betont: Sie haben nicht nur weniger Gewicht, sondern weisen auch typische Stilelemente der Maserati Tradition auf. Ein weiteres Stildetail ist die neue Karosseriefarbe Grigio Lava. Die Dreischicht-Perleffektlackierung, die je nach Betrachtungswinkel mit einem irisierenden Schimmer changiert, inszeniert die Karosserieformen mit ihren aerodynamischen Elementen in einem stets neuen Licht.

Interieur

Vier Sitzplätze in der ersten Reihe für dynamischen Fahrspaß

Der neue GranTurismo MC Stradale trägt das Erbgut eines straßenzugelassenen Rennwagens in sich: schnell, leicht und leistungsstark. Zugleich bietet er den Komfort und den Alltagsnutzen wie sie bereits von den anderen GranTurismo Modellen her bekannt sind. Zu der ausgefeilten aerodynamischen Formensprache und der innovativen Technik aus dem Motorsport fügt sich nun ein überarbeiteter Fahrgastraum mit vier Sitzplätzen.


Ergonomische Sportsitze

Die neuen Sportsitze mit integrierter Kopfstütze sind für eine optimale Sitzposition des Fahrers und einen ausgezeichneten Seitenhalt konzipiert. Zugleich bieten sie ein Höchstmaß an Komfort. Geschmeidiges Poltrona Frau® Leder in Kombination mit sportlichen Sitzmittelbahnen in Alcantara® sorgt für eine Extraportion Adrenalin. Stilsicher bis ins Detail: Die Steppnähte an den Lehnenkonturen bringen die handwerkliche Verarbeitungsqualität zur Geltung.

Ein einzigartiges Raumgefühl

Das Interieur wartet mit einem großzügigen Raumangebot auf. Damit bildet es eine neue Referenz unter den rennsportnahen Serienfahrzeugen, deren Platzkomfort häufig zugunsten der Fahrleistungen Einbußen hinnehmen muss. Die Sitzschale der Vordersitze, deren Rückseite in schwarzem Leder verkleidet ist und auf Wunsch in der Polsterfarbe der Sitze oder in Carbon geordert werden kann, bietet den Passagieren auf den Rücksitzen, die im gleichen Stil wie die Vordersitze gehalten sind, mehr Beinfreiheit.

Racing-Flair mit Alcantara®

Der großzügige Einsatz von Alcantara® und hochwertigen Steppnähten verbreitet im Interieur ein typisches Racing-Flair, beginnend bei der Mittelkonsole über die Türverkleidungen bis hin zur Instrumentenabdeckung. Der sportliche Charakter wird auch von den Zierelementen zur Geltung gebracht, darunter auch der Ziereinsatz unterhalb der Kopfstützen der Vordersitze in Nero Soft.

Intuitivere Bedienelemente

Ein derart leistungsstarkes Auto machte ein System erforderlich, das für den Benutzer noch intuitiver zu verstehen und zu bedienen ist. Über die Tasten Sport und Race an der Mittelkonsole können die Fahrparameter unverzüglich optimal auf die jeweiligen Fahrbedingungen abgestimmt werden. Die verlängerten Schaltwippen Trofeo Design gewährleisten auf allen Fahrstrecken ein Höchstmaß an Kontrolle. Für ein direktes Fahrgefühl sorgen das Brems- und das Gaspedal aus gelochtem Aluminium.

 

Hinter dem Sportlenkrad fällt der Blick auf schwarz hinterlegte Instrumente

Bei der Gestaltung des dreispeichigen Sportlenkrads in Alcantara® wurde auf ein Höchstmaß an Kontrolle geachtet, das durch eine ergonomischere Grifffläche erzielt wird. Der obere und untere Bereich sind überdies abgeflacht und bieten daher mehr Freiraum. Die Weiterentwicklung des Interieurdesigns betraf auch das Kombiinstrument, wo der traditionelle Hintergrund in Maserati Blau von einem aggressiven Schwarz mit weißer Beschriftung abgelöst wird.

Technik

Technische Konzepte und Lösungen aus dem Motorsport

Wenngleich der GranTurismo MC Stradale ein Straßenmodell ist, kann er auch den Fahrspaß und die Fahrleistungen eines Rennwagens bieten. Zu verdanken ist das einem leistungsstarken Motor, der Gewichtsreduzierung und dem Bremssystem mit Carbon-Keramik-Bremsscheiben. Auch die Reifen sind direkt vom Motorsport übernommen, um maximale Effizienz auch auf der Rennstrecke zu gestatten.

 


Mit 460 PS am Gasfuß

Der unverwechselbare tiefe Bass, der aus den Auspuffendrohren erklingt, ist die Stimme des wohlbekannten 4,7-Liter-Achtzylinders von Maserati in seiner modernsten Version, die ein Leistungsmaximum von 460 PS bei 7.000 Touren entfaltet. Das Drehmoment, das auf 520 Nm bei 4.750 Touren gesteigert wurde, bringt auf Anhieb die Schubkraft und die Elastizität des Motors zur Geltung, dessen intensiver Klang durch die ständige Öffnung der Bypass-Klappen im Modus Race noch stärker ins Mark geht.


Gangwechsel in nur 60 ms

Der GranTurismo besitzt fünf elektronische Fahrprogramme, der MC Stradale hingegen drei: Auto, Sport und MC Race. Das letztgenannte Programm ist eine Besonderheit dieses Modells und wird über die Taste RACE an der Instrumententafel aktiviert. Durch einen einfachen Tastendruck spricht das Fahrzeug noch spurtfreudiger und sportlicher an. Das 6-Gang-Getriebe schaltet hierbei blitzschnell in lediglich 60 Millisekunden.

Tiefergelegtes Sportfahrwerk

Das Fahrwerk des MC Stradale wurde um 10 mm tiefer gelegt und unter Einsatz von Lösungen aus der Renntechnik konzipiert und entwickelt. Federn und Dämpferelemente erhielten eine straffere Einstellung, um Lastwechselreaktionen zu vermindern. Der Durchmesser des Stabilisators vorn bzw. hinten wurde von 24 auf 25 mm bzw. von 21 auf 23 mm erhöht, um den Wankwinkel und den Wankgradienten zu reduzieren und das Handling zu optimieren.

Exklusive Carbon-Keramik-Bremsen

Die Carbon-Keramik-Bremsen von Brembo, die auf den berühmtesten Rennstrecken strengen Tests unterzogen wurden, haben im Vergleich zu klassischen Stahlscheiben rund 60 % weniger Gewicht. An der Vorderachse befinden sich belüftete Scheiben der Größe 380 mm x 34 mm mit leistungsstarken 6-Kolben-Bremssätteln. An der Hinterachse befinden sich Scheiben der Größe 360 mm x 32 mm mit 4-Kolben-Bremszangen. Der Bremsweg aus 100 km/h beträgt 33 m, mit einer mittleren Verzögerung von 1,2 g.

Individualisierung

Den eigenen Stil zeigen ist ebenso aufregend wie den MS Stradale fahren

Nichts ist vergleichbar mit der Symbiose, die zwischen dem Rennfahrer und seinem Rennfahrzeug entsteht. Der GranTurismo MC Stradale, der eng mit dem Motorsport verbunden ist, übernimmt diese Philosophie und gestattet, jedes einzelne Detail auf die eigenen Geschmacksvorstellungen und Anforderungen abzustimmen. Die breit gefächerte Auswahl an Ausstattungsdetails, Farben und Materialien macht jedes Fahrzeug zu einem Unikat, das Ausdruck der Persönlichkeit seines Fahrers ist.


Individualisierung MC Sport Line

Die speziell für den GranTurismo MC Stradale konzipierten Individualisierungspakete der MC Sport Line sollen den Racing-Charakter des Fahrzeugs durch den umfassenden Einsatz von Carbonteilen für Interieur und Exterieur noch stärker zur Geltung bringen. In beiden Fällen entstammen sie dem Motorsport und verkörpern sie das Know-how von Maserati Corse.


Carbon aus dem Windkanal

Die Individualisierung MC Sport Line für die Außenausstattung bietet ein Paket, das Heckspoiler, Türgriffe und Außenspiegelkappen in Carbon enthält und mit 20-Zoll-Felgen Neptune Design in Glanzschwarz kombinierbar ist. Für einen noch aggressiveren Auftritt ist die serienmäßig in Fahrzeugfarbe lackierte Motorhaube in Sichtcarbon erhältlich.

Hightech-Optik in Carbon

Der Innenraum kann mit Carbon für die Einstiegsleiste - mit dem Schriftzug MC Sport Line -, die Mittelkonsole, die Schaltwippen des automatisierten Getriebes, die Instrumenteneinfassungen, die Lehnenverkleidung der Vordersitze, das Lenkrad und die Zierleisten veredelt werden. Abgerundet wird die Racing-Ausstattung durch die Pedale MC Design aus geschmiedetem Aluminium.

Technische Daten


MASSE UND GEWICHTE
Länge 4.933 mm
Breite mit Außenspiegel 2.044 mm
Breite ohne Außenspiegel 1.903 mm
Höhe 1.352 mm
Radstand 2.938 mm
Spurweite vorn 1.588 mm
Spurweite hinten 1.571 mm
Überhang vorn 926,5 mm
Überhang hinten 1.065 mm
Wendekreis 10,5 m
Gepäckraumvolumen 320 l
Tankinhalt 90 l
Leergewicht (fahrbereit, ohne Fahrer) 1.700 kg
Leergewicht nach EG-Richtlinie 1.845 kg
MOTOR
Hubraum 4.691 cm³
Bohrung 94 mm
Hub 84,5 mm
Verdichtungsverhältnis 11:1
Leistung 338 kW (460 PS)
bei Drehzahl 7.000 1/min
Max Drehmoment 520 Nm (52 kgm)
bei Drehzahl 4.750 1/min
FAHRLEISTUNGEN
Höchstgeschwindigkeit 303 km/h
Beschleunigung: 0 - 100 km/h 4,5 s
Bremsweg: 100 - 0 km/h 33 m
KRAFTSTOFFVERBRAUCH UND EMISSIONEN
Innerorts 22,7 (l/100 km)
Außerorts 9,7 (l/100 km)
Kombiniert 14,4 (l/100 km)
CO2-Aussstoß (kombiniert) 337 (g/km)
Effizienzklasse G

Effizienzklasse downloaden