Exterieur

Ein italienischer Designklassiker mit moderner Formensprache

Der Maserati Quattroporte ist ein außergewöhnliches Fahrzeug – genau wie sein Design. Seit 1963 bildet der stilistische Brückenschlag, den das Wahrzeichen aller italienischen Luxuslimousinen zwischen Sportlichkeit und Eleganz vollzieht, eine faszinierende Herausforderung für die berühmtesten Automobildesigner: Pietro Frua, Bertone, Giorgetto Giugiaro, Marcello Gandini und Pininfarina. Heute geht das Symbol der Maserati Philosophie den Weg der Erneuerung im Zeichen der Tradition – mit einer zukunftsweisenden Symbiose aus Eleganz und Leistungsstärke.


Die charakteristische Front ist Ausgangspunkt einer unverwechselbaren Silhouette

Mit deutlich großzügigeren Abmessungen und dem typisch dynamischen, schnittigen Profil tritt der neue Quattroporte das Stilerbe seiner Vorgänger an. Ausgangspunkt der unverwechselbaren Silhouette ist die charakteristische Front: Vom klassischen ovalen Maserati Kühlergrill gehen die imposante Motorhaube und die neuen Frontleuchten mit Tagfahrlicht in LED-Technik aus. Ein markantes Stilelement, das den Quattroporte auf Anhieb erkennbar macht.

Eine kraftvolle Gürtellinie betont die Dynamik des Modells

Das Scheinwerferdesign geht in eine kraftvolle Gürtellinie über, die sich von den drei klassischen Luftauslässen hinter den vorderen Kotflügeln mit einem kühnen Schwung bis hin zu den Heckleuchten erstreckt. Die dreieckige C-Säule mit dem Saeta-Logo ist eine weitere Reminiszenz an die Tradition und huldigt unmissverständlich der Sportlichkeit.

Die aerodynamische, im Windkanal entwickelte Karosserie umschließt einen geräumigen Innenraum

Neue Heckleuchten in LED-Technik

Die dreiteilige, kompakte Fläche der rahmenlosen Seitenfenster betont die dynamische Linienführung und verleiht dem Fahrzeug die Anmutung eines schlanken Coupés. Die schwungvollen Heckleuchten in LED-Technik sind harmonisch mit dem Design des Stoßfängers und der Kofferraumhaube kombiniert. In ihrem Mittelbereich befindet sich ein Chromelement, das die Formen der Kühlerverkleidung zitiert. Den optischen Abschluss auf beiden Seiten bilden weiter unten die zwei trapezförmigen Auspuffendrohre in seidenmattem Stahl.

Vom Wind geformt

Die Linienführungen des Quattroporte, die einen leistungsstarken Motor erahnen lassen, umschließen einen geräumigen Innenraum. Sie sind in aufwendiger Feinarbeit im Windkanal entstanden. Die zahlreichen aerodynamischen Maßnahmen optimieren das Strömungsverhalten im Unterbodenbereich und führen damit zu einem reduzierten Luftwiderstandsbeiwert. Überdies generiert ein in die Kofferraumhaube integrierter Spoiler Anpressdruck bei hohen Fahrgeschwindigkeiten.

Interieur

Ein exklusiver Innenraum im Zeichen der besten italienischen Handwerkstradition

Im Innenraum des Quattroporte dominiert ein exklusives Ambiente. Die äußerst intuitiven Bedienelemente sind diskret im Fahrzeug integriert und lassen Oberflächen und Materialien zu Wort kommen. Die Edelhölzer und die Steppnähte entsprechen der besten italienischen Handwerkstradition. Sie bringen die klare Formensprache der Armaturentafel, der Mittelkonsole und der Türverkleidungen zur Geltung und umgeben die Insassen mit Luxus. Die exklusive Maulbeerseide stammt von Ermenegildo Zegna.


Die schlanken Formen der Armaturentafel schaffen ein Gefühl von Weite

Die schlanken Formen der Armaturentafel vermitteln durch einen großzügigen Zentralbereich, der sich über die gesamte Innenraumbreite erstreckt, den Eindruck von unglaublicher Leichtigkeit. Ein puristisches Gestaltungskonzept verleiht dem gesamten Innenraum eine typisch italienische Eleganz bis ins kleinste Detail. Wo der Blick auch hinfällt: Akkurate Verarbeitung und erstklassige Qualität. Wie zum Beispiel das gebürstete Aluminium der Einfassung des Monitors vom Maserati Touch Control in der Konsolenmitte.

Großzügiges Raumgefühl

Im Quattroporte ist der Komfort nicht nur ein herrliches Gefühl, das sich während der Fahrt erst richtig entfaltet, sondern auch konkret messbar. Der Sitzform und dem Platzangebot wurde besondere Aufmerksamkeit geschenkt. Insbesondere durch die Verlängerung des Radstandes entstand im Fond eine Beinfreiheit, die zu den Klassenbestwerten zählt.

Der Soundtrack der Emotionen

Der 8,4-Zoll-Touchscreen des Maserati Touch Control (MTC) bildet an der Mittelkonsole ein zentrales Portal, über das die zahlreichen Bordeinrichtungen äußerst einfach bedient werden können. Der Quattroporte bietet eine völlig neue Dimension von Musikgenuss. Zu verdanken ist das den modernsten In-Car-Audiotechniken, die gemeinsam mit den Spezialisten von Bowers & Wilkins entwickelt wurden.

    Lichtdesign der Premium-Klasse

    Der Quattroporte definiert das Luxuskonzept in jeder Hinsicht neu. Die wertige Anmutung des Interieurs wird durch eine passende Nachtbeleuchtung betont: Ein Lichtleitkabel, das über die gesamte Armaturentafel und die Türen verläuft, schafft ein Ambiente, das an eine exklusive Lounge erinnert. Die weiße Hinterleuchtung kennzeichnet auch das Kombiinstrument, wo sich zwischen der Tacho- und Drehzahlanzeige ein 7-Zoll-TFT-Display für die Fahranzeigen des Fahrzeugs befindet.

    HARMAN KARDON PREMIUM SOUND SYSTEM

    Musikliebhabern, die auf der Suche nach einem kraftvolleren und dynamischeren Audioerlebnis sind, bietet das Harman Kardon Premium Sound System im Maserati Quattroporte einen exzellenten Hörgenuss. Ausgestattet mit der neuesten Digitaltechnologie und einem 12-Kanal-Class-D-Verstärker bürgt es für eine perfekte Akustik völlig unabhängig von der Klangquelle. Dank zehn Hochleistungslautsprecher, die aufwendig im Innenraum platziert wurden, genießen die Insassen auf allen Sitzplätzen einen erstklassigen Raumklang.


    Konzerthallenakustik Dank des Bowers&Wilkins High-Premium-Surround Soundsystems

    Für jene, die die einzigartige Akustik einer Konzerthalle schätzen, bietet der Quattroporte auf Wunsch ein High-Premium-Surround Soundsystem, das in Kooperation mit dem Highend-Audiospezialisten Bowers&Wilkins entstand. Es verfügt über einen 16-Kanal-Verstärker mit 1.280 Watt und über 15 Lautsprecher, die harmonisch in das Interieur-Design integriert sind, und erreicht damit ein unvergleichliches Klangerlebnis.
    Das Bowers&Wilkins High-Premium-Surround Soundsystem umfasst auch die Harman QuantumLogic® Signalverarbeitung sowie ein System namens Clari-Fi, das in einem speziellen Restaurierungsprozess verloren gegangene oder beschädigte Audiodaten wieder herstellt.



    Technik

    Die Kraft der Innovationen

    Maserati zeichnet sich seit jeher durch innovative Motorentechnik aus: Der neue 3,8-Liter-V8-Twin-Turbo-Motor des Quattroporte ist in diesem Sinne der vollendete Ausdruck der Markentradition. Er verfügt über zahlreiche fortschrittliche Lösungen, die ihn zum modernsten Antriebsaggregat von Maserati machen. Dank seiner 530 PS beschleunigt er den Quattroporte problemlos über die 300-km/h-Marke hinaus.


    Ungeachtet seiner gewachsenen Abmessungen ist der Quattroporte unglaublich agil

    Trotz des langen Radstands, der maximalen Raumkomfort gewährleistet, verzichtet der Maserati Quattroporte nicht auf das markentypische Handling. Dank einer idealen, gleichwertigen Achslastverteilung zwischen Vorder- und Hinterachse wird ein unvergleichliches Fahrvergnügen geboten. Desweiteren überlässt das neue Lenkungssystem dem Fahrer bei schneller Kurvenfahrt ein direktes Lenkgefühl.

    Das Fahrwerk ist mit der neuesten Version des Sport Skyhook-Systems ausgestattet

    Der Quattroporte verfügt über eine Doppelquerlenkeraufhängung mit Alu-Lenkern vorn und eine Multilink-Aufhängung mit fünf Lenkern hinten. Die Aufhängungsstruktur wird von der jüngsten Entwicklungsstufe des elektronischen Sport Skyhook-Systems gemanagt, die neue Stoßdämpfer mit kontinuierlicher Dämpfungsregelung aufweist. Durch Betätigung der entsprechenden Taste an der Mittelkonsole nehmen die Stoßdämpfer eine härtere Einstellung an, was die Lastwechsel während des leistungsorientierten Fahrens eingrenzt.

    Das 8-Gang-Automatikgetriebe schaltet in noch kürzerer Zeit

    Das neue 8-Gang-Automatikgetriebe von ZF mit autoadaptiver Softwaresteuerung bietet, im Vergleich zur Vorgängergeneration, weniger Gewicht und mehr Effizienz. Zugleich wartet es mit kürzeren Schaltzeiten auf. Die zwei letzten Gänge sind als komfortorientierte Spargänge für lange Reisen bei hohem Tempo ausgelegt. Fünf Betriebsmodi stehen zur Wahl: Auto-Normal, Auto-Sport, Manual-Normal, Manual-Sport und ICE (Increased Control & Efficiency).

    Die leistungsstarken Bremsen arbeiten besonders geräuscharm

    Die Brembo Bremsanlage des neuen Quattroporte basiert auf innovativen Techniken, die bei unveränderten Leistungswerten auf eine höhere Laufruhe abzielen. Die Monoblock-Bremssättel, mit 6 Kolben vorn und 4 Kolben hinten, greifen an belüfteten, gelochten Bremsscheiben der Größe 380x34 mm und 350x28 mm in Verbundgusstechnik, welche die Vorteile von Stahlguss mit dem geringen Gewicht von Aluminium kombinieren.

    Individualisierung

    Am Quattroporte setzt der Kunde den letzten Akzent

    Der Maserati Quattroporte ist ein Produkt der Kompetenz und Leidenschaft, das mit handwerklicher Sorgfalt gefertigt wird. Aber all dies macht ihn noch nicht einzigartig: Den letzten Akzent setzt nämlich der Kunde. Ihm wird die Möglichkeit geboten, die Farben und Materialien für jedes Detail individuell auszuwählen, um dieses Meisterwerk des italienischen Stils ganz und gar auf seine eigenen Geschmacksvorstellungen abzustimmen. Mit diesen Individualisierungsmöglichkeiten wird jeder Maserati zu einem Unikat.


    Die Felgen verleihen der Karosserie ganz nach Wunsch mehr Dynamik oder Eleganz

    Die vollständig erneuerte Palette der Karosseriefarben umfasst acht Nuancen, die mit vier Radfelgen kombinierbar sind. Die serienmäßigen 20-Zoll-Felgen bilden einen ausgewogenen Kompromiss zwischen Dynamik und Komfort. Es sind auch 19-Zoll-Felgen für niedrige Verbrauchs- und Geräuschwerte oder 21-Zoll-Felgen für ein sportiveres Handling erhältlich. Für die Bremssättel stehen fünf Farben zur Wahl: schwarz, rot, blau, silbergrau oder Glanzaluminium.

    Erlesene Materialien vereinen sich in unendlich vielen Kombinationen

    Die unglaubliche Vielfalt der Innenausstattungen entspricht dem Exklusivitätskonzept, das den Innenraum als maßgeschneidertes Luxusambiente definiert. Die in drei Ebenen gegliederte Armaturentafel unterscheidet sich durch den großzügigen Mittelbereich, der – wie die Mittelkonsole und die kontrastfarbenen Einsätze in den Türverkleidungen – mit fünf charakteristisch gemaserten Edelhölzern verkleidet werden kann.

    Dekorelemente in Carbon verleihen dem Interieur eine sportive Note

    Um den sportlichen Charakter des neuen Quattroporte stärker zur Geltung zu bringen, sind für den Mittelbereich der Armaturentafel, den Konsolentunnel und die Dekoreinlagen Carbonelemente in einer speziellen Glanzoptik erhältlich. Eine weitere Option sind die Sportpedale: Pedale und Fußauflage aus gebürstetem Stahl mit Gummieinlagen bieten dem Fuß einen sicheren Halt und sind überdies mit dem Maserati Logo gekennzeichnet.

     

    Die Fondpassagiere genießen ein Höchstmaß an Komfort

    Maserati hat für den Fond des Quattroporte zahlreiche Individualisierungsmöglichkeiten geschaffen, damit die Reise für jeden Fahrgast zu einem einzigartigen Erlebnis wird. Neben den zwei belüfteten und elektrisch verstellbaren Einzelsitzen ist für die Insassen auf den Rücksitzen eine spezifische Klimaanlage und ein ausgeklügeltes Entertainment-System mit zwei 10,2-Zoll-LCD-Bildschirmen erhältlich, die in die Lehnenrückseiten der Vordersitze integriert sind.

    ERMENEGILDO ZEGNA KLEIDET MASERATI

    WAHRER LUXUS WIRD VOM MEISTER GELIEFERT: DIE NATUR

    Die Partnerschaft von Maserati mit Ermenegildo Zegna brachte jetzt eines der exklusivsten Automobile überhaupt hervor: die Quattroporte Zegna Edition, der ultimative Ausdruck von Stil und Exklusivität, fasziniert mit ihrem sportlich-modernen Look.

    Maserati bietet drei unterschiedliche Farbkombinationen für den Quattroporte, die jeweils feinstes Leder und reine Naturfasereinsätze aus Maulbeerseide kombinieren. Die Seide von Ermenegildo Zegna kommt für Sitze, Türverkleidungen, Dachhimmel, Sonnenblenden und sogar für die Einfassungen der Deckenleuchten zum Einsatz. Der korrespondierende Lederton ist wahlweise rot, grau oder naturfarben.


    Technische Daten


    ABMESSUNGEN UND GEWICHTE
    Länge 5.262 mm
    Breite mit Außenspiegeln 2.100 mm
    Breite ohne Außenspiegel 1.948 mm
    Höhe 1.481 mm
    Radstand 3.171 mm
    Spurweite vorn 1.634 mm
    Spurweite hinten 1.647 mm
    Überhang vorn 968 mm
    Überhang hinten 1.123 mm
    Wendekreis 11,8 m
    Kofferraumvolumen 530 l
    Tankinhalt 80 l
    Leergewicht 1.900 kg
    Gewichtsverteilung vorn/hinten 50% / 50%
    REIFEN
    Vorn 245/40 R20
    Hinten 285/35 R20
    MOTOR
    Zylinderzahl, Anordnung V8 90°
    Hubraum 3.799 cm3
    Bohrung 86,5 mm
    Hub 80,8 mm
    Verdichtungsverhältnis 9,5:1
    Leistung 390 kW (530 PS)
    Bei Drehzahl 6.500 1/min
    Max. Drehmoment 650 Nm (710 Nm bei Overboost)
    Bei Drehzahl 2.000 - 4.000 1/min (2.250-3.500 1/min)
    FAHRLEISTUNGEN
    Höchstgeschwindigkeit 307 km/h
    Beschleunigung: 0 -100 km/h 4,7 s
    Beschleunigung: 0 - 400 m 12,8 s
    Beschleunigung 0 - 1000 m 22,7 s
    Bremsweg: 100 - 0 km/h 34 m
    KRAFTSTOFFVERBRAUCH UND EMISSIONEN
    Verbrauch (innerorts) 15,6 l/100 km
    Verbrauch (außerorts) 7,9 l/100 km
    Verbrauch (kombiniert) 10,7 l/100 km
    CO2-Emissionen (kombiniert) 250 g/km
    Abgasnorm EURO 6
    Effizienzklasse G

    Effizienzklasse downloaden